Called-Cats Hiss Back!

Cat-Calls sind übergriffige, sexuell aufgeladene Kommentare, unerwünschte Annäherungsversuche, Berührungen, erniedrigende Gesten, provokante Sprüche, als Kompliment getarnte Belästigungen und lästiges Hinterher-Gepfeife und Gehupe.

Das nervt!

Das verletzt!!

Das ist eklig und produziert Unwohlsein!!!

Der Wut Platz zu machen tut definitiv gut und hat seine Wirkung, denn Cat-Calls müssen zu unangenehmen Situationen für die Täter (selten: *innen) werden!!!

Und trotzdem hast Du manchmal keine Lust auf eine Auseinandersetzung oder scheust Dich vor den Folgen, weißt nicht, wie oder was Du sagen oder tun sollst und würdest der unangenehmen Situation am liebsten so schnell wie möglich entkommen?

Wir verstehen Dich gut und haben einen Vorschlag, wie Du ohne Dir den Mund fusselig zu schreien oder die Fingernägel zu ruinieren dem Täter ordentlich eine aufs Maul geben kannst. Delegiere diese Aufgabe ganz lässig an unseren automatischen Anrufbeantworter und spaziere in der Zwischenzeit erhobenen Hauptes davon.

Bereite einen Zettel mit dieser Nummer 01573/8092333 und einem beliebigen Namen vor, den Du griffbereit in deinem Portemonnaie aufbewahrst. Im Falle eines Übergriffs durch Cat-Calling kannst Du dem Täter "Deine Nummer" überreichen.

*manche Situationen sind gefährlich und Du solltest sofort für den größtmöglichen Abstand zwischen Dir und dieser Person sorgen, andere Menschen auf Dich und Deine Situation aufmerksam machen, schreien, wegrennen und um Hilfe rufen!

**Inzwischen sind in unterschiedlichen Städten Aktivist*innen unter dem Namen "catcallsofffm"(Beispiel für Frankfurt) bei Instagram aktiv. Such bei Instagram, ob es für Deine Stadt eine Gruppe gibt, schreib ihnen bei Insta eine DM mit der Geschichte deines Erlebnisses und dem Ort, an dem der Übergriff stattgefunden hat. Die Aktivist*innen werden Deine Geschichte mit Kreide an dem Tatort sichtbar machen.