Wir danken: 

Tizia Huber für ihre guten Ideen, ihr wertvolles Feedback, ihr handwerkliches Geschick bei der Umsetzung von Bühnen- und Kostümteilen, ihre unermüdlich gute Laune und ihre Treffsicherheit bei der Wahl von Snacks.

Jule Hermann, Karlotta Hölzlwimmer, Fiona Kania, Paula Schirmer, Elisabeth Schwuchow, Leonie Schwuchow, Lola Schönherr & Lilian Strub für die intensiven Gespräche, ihre Offenheit und ihr Vertrauen, uns einen Einblick in ihren Alltag zu gewähren – Ihr habt uns mit Eurer Art verzaubert!

Regina Busch für ihre nicht enden wollende Energie und Motivation, ihr hilfreiches Feedback, ihre Vorschläge und die Korrektur der Texte.

Thomas Rösener und Jan Hartmann für das vorteilhafte , schillernde Licht, in das sie uns bei den Filmaufnahmen getaucht haben.

Jannik Riebisch für die wunderbaren Filme, die er mit gutem Gespür für Bild und Timing in unglaublicher Geschwindigkeit geschnitten hat.

Laila Gerhardt und Lukas Trautmann für ihre bombastischen Beats. 

Dörthe Krohn für ihr Engagement und ihre schönen Pressetexte. 

Sara Leghissa für ihre Großzügigkeit, uns ihre Idee – Im öffentlichen Raum aus Unmut zu Kotzen – zu leihen und weiter zu verbreiten. 

Jones Falkenberg für ein offenes Gespräch im Zusammenhang mit Gender-Sensibilität im Theater.

Mattis Kuhn für seine Hilfe bei den Tonaufnahmen und seine Unterstützung als liebevollen Partner.

Maren Küpper für ihre Betreuung, Geduld und ihr offenes Ohr als Mitbewohnerin eines Home Office.

Jan Hartmann für seine unendliche Geduld für sich ständig ändernde Zahlen und Kalkulationen.

Dem ganzen Team vom Gallus Theater für die Unterstützung bei Licht und Technik, für die Nutzung der Räume und für die stete Bemühung, neue Premierentermine zu ermöglichen und zu veröffentlichen.

Dem Team des Frankfurt LAB für die Unterstützung beim Proben in ungewohnten Umständen, sowie für eine wunderbare Zusammenarbeit an einem wunderbaren Ort.

Der HTA und dem Institut Für Angewandte Theaterwissenschaft für die Bereitstellung von Probe- und Arbeitsräumen.

Wir danken unseren Förderern und Kooperationspartnern: 

image3.png
image1.jpeg
image2.jpeg
image5.jpeg
image4.png

Besetzung

Florence Ruckstuhl & Johanne Schröder

Konzept & Umsetzung | Inhalte & Gestaltung secret-feminist-survival-blog.com

Regina Busch

Supervision & Produktionsleitung

Tizia Huber

Produktionsassistenz

Mascha Pitz

Supervision

Jannik Riebisch

Kamera (Party) & Videoschnitt (Party, Secret Protests)

Laila Gerhardt & Lukas Trautmann

Sound (Party)

Thomas Rösener & Jan Hartmann

Licht

Dörthe Krohn

Presse- & Öffentlichkeitsarbeit

Secret Feminist Survival Blog ist eine Übersetzung der ursprünglich geplanten Bühnenperformance Secret Feminist Agenda, in der wir eine feministische Tagesordnung mit einzelnen Punkten zusammengetragen haben und die im November 2020 im Gallus Theater uraufgeführt worden wäre. Aufgrund der Corona Pandemie waren wir gezwungen, andere Wege und Möglichkeiten zu finden, mittels derer wir trotz der Schließung von Theaterhäusern einen Austausch über Feminismen und feministische Strategien anregen können.