Zum Kotzen?!?

Gibt es Situationen, die Du zum Kotzen findest?

Sara Leghissa hat diese Redewendung in ihrer Performance Puke Love wörtlich genommen. Inspiriert von Protestaktionen des ZEBRA COLLECTIVE in Mailand schlägt sie vor aus Protest zu kotzen.

https://zebragruppo.tumblr.com/archive

Kotzen ist ein klares Zeichen. 

Kotzen ist ein direkter Akt der Ablehnung. 

Kotzen ist eine sichere Art zu protestieren, denn Kotzen ist ein körperliches Recht!

Wenn wir uns aus irgendeinem Grund unwohl, oder genervt, oder wütend, oder enttäuscht fühlen, können wir das zeigen, indem wir uns übergeben. Denn so manches ist zum Kotzen!

 

Wir möchten aber auch nicht einfach unsere letzte Mahlzeit auskotzen. Dafür gibt es eine einfache Lösung: Wir tun so als würden wir kotzen.

Bereite Dein eigenes Erbrochenes zu, füll es ab, hab es immer dabei und wenn Du Dich danach fühlst: benutze es!